Literatur

Ausbildung am Boden

Das GHP-Arbeitsbuch (Kiki Kaltwasser)

In diesem Buch beschreibt Kiki Kaltwasser die Verhaltensweise des Pferdes und Trainings-möglichkeiten für schreckhafte Pferde. Sie erklärt einzelne Übungen wie z.B. bei Angst vor Treckern, Regenschirmen etc. Auch gibt sie Tipps zur Organisation einer eigenen Gelassenheitsprüfung. Dieses Buch ist sehr gut für einen Einstieg in das Gelassenheitstraining geeignet und bietet gleichzeitig auch erfahrenen Pferdebesitzern viele Anreize für Trainingsmöglichkeiten. Besonders hilfreich fand ich die detaillierten Trainingsbeschreibungen für fast jedes “Monster” vor dem ein Pferd scheuen kann.


Preis 24,90€

Klassisch barockes Reiten: Grundlagen des Reitens, der Arbeit an der Hand und am langen Zügel (Ruth Giffels):

Dieses Buch beschreibt die klassisch barocke Reitweise und einige Übungen wie z.B. Seitwärtsgänge. Der Schwerpunkt dieses Buches liegt auf der Arbeit an der Hand und am langen Zügel. Dabei wird die Ausrüstung, die Hilfengebung und die ersten Übungen erläutert. Diese reichen vom Angehen und Anhalten über Seitwärtsgänge bis hin zu Übungen im Trab. Dieses Buch ist sehr gut für Einsteiger der klassisch barocken Reitweise geeignet, da einem ein Gesamtüberblick mit Basisübungen (zum Teil auch Übungen für Fortgeschrittene) in der Reiterei selbst als auch an der Hand gezeigt wird. Dieses Buch beschreibt ebenfalls die Grundlage für den Trainer C der klassisch barocken Reiterei.


Preis 26,90€

Pferde schulen an der Hand: Wege zum Lösen und Versammeln (Richard Hinrichs):

In diesem Buch beschreibt Richard Hinrichs sehr detailliert die Ausbildung des Pferdes am Boden. Dabei behandelt er die Themen Longieren, Arbeit an der Hand und am langen Zügel. Dieses Buch ist für alle geeignet, die sich einen tieferen Einblick in die Materie verschaffen wollen. Er beschreibt die Ausrüstung und diverse Übungen von der Basis bis zur Schule über der Erde (Kapriole, usw.). Durch die genaue Beschreibung “von der Pieke an” ist dieses Buch
sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.


Preis 34,90€

Manege frei für Freizeitpferde: Zirkuslektionen für Neugierige (Nathalie Penquitt):

In diesem kleinen Büchlein bekommt man eine kurze Einführung in die Welt der Zirkuslektionen. Erklärt werden unter anderem das Kompliment, Knien, Winken, Ja und Nein sagen, usw. Dieses Buch ist für jeden geeignet, der einen kleinen Einblick in die Basiszirkuslektionen erhalten möchte. Bei den oben genannten Lektionen ist genau erklärt wie man seinem Pferd diese beibringt. Andere sind nur angerissen bzw. erklärt, was diese bedeuten. Wenn man seinem Pferd nur zur Belustigung eine Lektion oder einen kleinen Trick
beibringen möchte ist dieses Buch völlig ausreichend.


Preis 5,95€

Zirzensische Lektionen BD. 1: Eine sinnvolle Pferdegymnastik (Eva Wiemers):

In diesem Buch beschreibt Eva Wiemers sehr detailliert die Voraussetzungen, die gymnastischen Effekte und die Durchführung der zirzensischen Lektionen. Dieses Buch dringt wirklich tief in die Materie ein und ist für alle geeignet, die sich näher mit dem Thema auseinander setzten möchten. Für alle, die ihren Pferden zirzensische Lektionen beibringen möchten und einen höheren Anspruch haben, ist dieses Buch ein MUSS, da der Reiter aus gesundheitlichen Gründen genau verstehen sollte, was hinter jeder einzelnen Lektion für
Anforderungen stecken.


Preis 24,80€

Im Sinne des Pferdes- Bodenarbeit (Simone Carlson):

Frau Carlson schreibt in ihrem Buch über das Zusammensein mit dem Pferd. Sie erklärt die Kommunikation am Boden und leitet den Leser von Übungen am Seil bis hin zur Freiarbeit im Round-Pen. Sie geht auf die verschiedenen Charaktere von Pferden ein und beschreibt zum Schluss ein paar Gymnastikübungen. Zwischen den Kapiteln gibt es kleine Geschichten zu den Erfahrungen, die sie mit Pferden gemacht hat. Dieses Buch eignet sich für alle, die sich mit dem Thema der feinen Kommunikation zwischen Pferd und Reiter beschäftigen möchten.


Preis: 24,80 €

Ausbildung unter dem Reiter

Reiten mit feinen Hilfen: Sitz, Einwirkung, Motivation für Pferd und Reiter (Richard Hinrichs):

Richard Hinrichs beschreibt in diesem Buch sehr ausführlich den Sitz und die Hilfengebung des Reiters, die Motivation für Pferd und Reiter und diverse Übungen von der Basis bis zur Piaffe mit feinen Hilfen. Ich nehme dieses Buch immer wieder als Nachschlagewerk beim Erlernen von neuen Lektionen oder bei auftretenden Problemen. Bei den einzelnen Lektionen wird die Voraussetzung und die Hilfengebung erklärt und mögliche Probleme erläutert.
Dieses Buch empfehle ich Reitern ab E-Niveau.

Preis 34,90€

Die neue Freizeitreiter-Akademie: Reiten nach altklassischen, altkalifornischen und iberischen Vorbildern (Claus Penquitt):

Dieses Werk würden manche als Reitbibel betiteln. Claus Penquitt hat in diesem Buch von Sitz und Hilfengebung, über die innere Einstellung bis hin zu allen Lektionen, die man sich vorstellen kann alles bis ins Kleinste erläutert. In keinem anderen Buch habe ich bisher solche detaillierten Erklärungen und gut verständliche Zeichnungen gesehen. Für jedermann geeignet.


Preis ca. 40€

Irrwege der modernen Dressur (Philippe Karl):

Herr Karl informiert in diesem Buch sehr fundiert über verschiedene Irrtümer in der kommerziellen Reiterei. Warum ist es dem Pferd nicht möglich sich um den Schenkel zu biegen? Warum kann das Pferd in der Vorwärtsbewegung nicht vermehrt untertreten? Alle diese Fragen werden in seinem Werk mit anatomischen Erklärungen sehr gut erläutert. Dieses Buch regt sehr zum Nachdenken an und hat mich stark beeinflusst. Von mir bekommt es eine
absolute Leseempfehlung. Eine Grundlage für jeden Reiter!


Preis: 39,90 €

Barockes Reiten: Die Reitkunst- Über die Ausbildung des Pferdes (Francois Robichon de la Gueriniere):

Dieses Buch wurde von Bent Branderup bearbeitet und gibt einen tieferen Blick in die “Reitkunst von damals” preis. Es wird über die Eigenschaften von Pferd und Reiter, die Beschaffenheit der Ausrüstung und über diverse Hilfen und Lektionen gesprochen. Auch werden die Lektionen über der Erde genau erläutert und die Unterschiede erklärt. Es ist ein Buch, das einem zeigt, was alles zum barocken Reiten dazugehört und wie die Gedanken von Gueriniere dazu waren. Ich finde es sehr interessant und empfehle es jedem, der Lust hat sich
etwas tiefer mit diesem Thema auseinander zu setzen. Anschaulich wird es durch viele Bilder, die das Erklärte verdeutlichen.


Preis: 19,90€

Anatomie verstehen-besser reiten: Bewegungsabläufe sichtbar machen (Gillian Higgins):

In diesem Buch wird die Anatomie des Pferdes von A bis Z erklärt. Besonders schön sind die Bilder, auf denen Pferde zu sehen sind, die mit Farbe bemalt wurden, sodass die Knochen und Muskeln “sichtbar” gemacht wurden. So kann man sich sehr gut vorstellen, wie der gesamte Bewegungsapparat arbeitet. Zum Ende werden auch noch einige Massagetechniken erklärt, die das Pferd lockern sollen. Ein super Buch, welches ich dringend jedem ans Herz lege, der sich bisher noch nicht detailliert mit der Anatomie seines Pferdes beschäftigt hat. Die Abläufe im Pferdekörper zu kennen, ist schließlich Grundlage jeder feinen Reiterei.


Preis: 29,99€

Aufwärmprogramm für Reiter (Eckart Meyners):

Reiten ist Sport. Das ist jedem Reiter klar. Doch warum wärmen wir uns dann nie auf, wie bei anderen Sportarten? Nur wer selber locker im Sattel sitzt, kann ein lockeres Pferd erwarten. Dieses Buch zeigt allerlei Übungen mit denen man sich gut auf die Reiteinheit vorbereiten kann. Zudem ist es im ca. DIN5 Format handlich und kann gut auf den Reitplatz mitgenommen werden.


Preis: 16,95€

H.Dv. 12 Die Deutsche Reiterklassik hat einen Namen (aus dem Jahr 1937):

Die Reitvorschrift H.Dv.12, zuletzt am 18.08.1937 aktualisiert, war eine “Dienstvorschrift 12″ des deutschen Heeres. Sie befasst sich mit der Ausbildung von Pferd und Reiter für den Einsatz in Kavallerieeinheiten. Viele der Ausbildungsregeln sind nach dem 2. Weltkrieg in die moderne Pferdeausbildung nach den Richtlinien der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) eingeflossen.
Es ist eine sehr interessante Reise in die Vergangenheit und lässt einen tief in die damalige Ausbildung eines Pferdes eintauchen. Spannend wird es, wenn man für sich vergleicht was heute immer noch so gelebt wird und was nicht. Oder auch was/wer sich heute zwar auf die H.Dv. 12 bezieht, wenn man aber genauer hinschaut, schon lange jegliche Grundlage verloren hat.


Preis: 9,90€

Sonstiges

Pferde artgerecht halten (Romo Schmidt):

Dieses Buch beschreibt zuallererst einmal die Bedürfnisse der Pferde und setzt sich kritisch mit verschiedenen Arten von Haltungsformen auseinander. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Innen- und Außeneinrichtungen von offenen Haltungssystemen wie Aktivstall und Offenstall. Es wird sehr detailliert über Böden, Zäune und alles andere Notwendige geschrieben, wobei viele Praxis- und Einsparungstipps nicht fehlen. Darüber hinaus gibt Romo Schmidt Anleitungen zur Gruppenzusammenstellung, Eingewöhnung von neuen Pferden und Hengsten. Meiner Meinung nach ist dies ein rundum gelungenes Buch, was ich immer wieder
oft zur Hand nehmen.

Preis 24,90€